Ökotourismus

Kulturell hat Kambodscha den Urlaubern etwas zu bieten, das belegen die gestiegenen Zahlen der Touristen, die die Tempel-Anlagen aufsuchen. Stand im Anfang die Besichtigung von Angkor Wat im Vordergrund, sind die Küstengebiete mit ihren schönen Stränden mittlerweile ebenso gefragt, wie die Individulareisen mit ein wenig Abenteuer-Charakter. Bereits seit einigen Jahren setzt das Land auf nachhaltigen Ökotourismus. Beispielsweise werden Zelt-Safaris in die reizvolle Natur des Landesinneren veranstaltet. “Luxus-Camping” in großen, wasserdichten Zelten, die mit antiken Möbeln ausgestattet sind, werden von einem Veranstalter angeboten. Praktisch leben wie in einem Hotel, aber mitten in der unberührten Natur. Ein Butler bedient den komfortabel reisenden Camper. Vielleicht des Guten ein wenig zuviel. Jedenfalls kommt der Ökotourismus der lokalen Bevölkerung zugute. Sie haben ein zusätzliches Einkommen, das ihren Lebensstandard wesentlich verbessert.

 

Resorts werden neuerdings teilweise nach ökologischen Gesichtspunkten gebaut. Die Baumaterialien bestehen größtenteils aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen. Trotz allem wird auf Luxus nicht verzichtet. Wi-Lan, hochwertige Möbel und Minibar garantieren dem Urlauber einen angenehmen, erholsamen Aufenthalt. Abwässer werden umweltfreundlich aufbereitet. Wer helfen möchte die Abgaswerte zu senken, kann auf ein Fahrrad umsteigen.

 

Wem diese Art des Urlaubs zu luxuriös ist, kann seinen Urlaub im Reisfeld verbringen. Entweder Kambodscha mit der eigenen Campingausrüstung bereisen, oder die günstigen Homestay-Angebote der Landbevölkerung nutzen. Sollte das immer noch nicht abenteuerlich genug sein, kann der Urlaub auf einer schwimmenden Öko-Lodge verbracht werden. Eine befindet sich im Naturschutzpark Peam-Krosaob in Tatai, bekannt durch seine Wasserfälle. Zwölf sogenannte Öko-Zelte bieten dem Gast eine luxuriöse Unterkunft. Die Lodge ist nur mit Boten zu erreichen, die Zelte sind auf dem Fluss verankert. Ökotourismus bedeutet keineswegs auf etwas verzichten zu müssen. Es wird lediglich versucht, die Umwelt zu schonen, in Einklang mit ihr zu leben.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.