Siem Reap – Der beliebte Old Market

Der beliebte Old Market in Siem Reap ist der älteste Markt in der Küstenstadt. Sehr beliebt bei den Einheimischen und den zahlreichen Touristen. Wie auf allen asiatischen Märkten wird dort Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch angeboten. Diese Produkte werden größtenteils von der einheimischen Bevölkerung gekauft. Für die Touristen werden Souvenirs angeboten, die von dem handwerklichen Geschick der Kambodschaner zeugen. Für die arme kambodschanische Bevölkerung ist das Kunsthandwerk eine lohnende Einnahmequelle.

 

Immer mehr Touristen finden den Weg in das beliebte Siem Reap. Manche verbringen dort den gesamten Urlaub und verbinden diesen mit einem Besuch der Tempel Stadt Angkor Wat. Angkor Wat ist nicht weit entfernt und bequem mit dem Taxi zu erreichen. Durch die gestiegenen Urlauberzahlen wurde der Old Market in Siem Reap immer bekannter und beliebter. Mundpropaganda unter den Touristen ist die beste Werbung. Der Markt wurde umgebaut und mit einem Dach versehen. Schnell begriffen die Kambodschaner, dass die Urlauber ein anderes Konsumverhalten haben als die Einheimischen.

 

Die Produktpalette auf dem Old Market veränderte sich langsam. Inzwischen werden mehr Schmuck, Kleidung und andere beliebte, typisch kambodschanische Souvenirs verkauft als noch vor Jahren. Allerdings sind die Einheimischen ihren Händlern treu geblieben und kaufen auch weiterhin ihre Lebensmittel dort ein. Diese sind frisch und von guter Qualität. Die kambodschanischen Händler auf den Märkten setzen die Preise oft unverschämt hoch an. Handeln ist also ein muss. Leider kommt es immer häufiger vor, das die Touristen den geforderten Preis anstandslos zahlen. Erstens verderben sie dadurch die Preise für andere und zweitens schraubt es die Preise immer weiter nach oben. Wer seinen Urlaub in Siem Reap verbringt, sollte sich das Erlebnis Old Market nicht entgehen lassen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.