Wirtschaftswachstum

Die Zahlen belegen es, Kambodscha verzeichnet durch den gestiegenen Export und sehr gute Ernten, ein Wirtschaftswachstum. Im Land selber liegt die Agrarwirtschaft dabei an erster Stelle, sie beschäftigt gleichzeitig die meisten Menschen. Die Textilindustrie rechnet in diesem Jahr mit einem Zuwachs von 28 Prozent und würde damit weiterhin Platz eins im Export belegen. Bei der Errechnung des Wirtschaftswachstums lag der Tourismus im Mittelfeld.

 

Wie auch in Thailand, profitieren nur die Reichen von dieser Entwicklung, vermehren ihr Vermögen. Dem Durchschnittsbürger bringt es kaum einen Vorteil. Die Schere zwischen Arm und Reich in Kambodscha geht immer weiter auseinander. Löhne und Gehälter der arbeitenden Bevölkerung sind  in den letzten Jahren nur unwesentlich gestiegen, die Lebenshaltungskosten aber enorm. Was nützt einem Land aber sein Wirtschaftswachstum, wenn nur einige, wenige davon profitieren können?

 

Der Tourismus wird witschaftlich bedeutungsvoller, er brachte 2010 etwa 1,9 Milliarden Dollar an Devisen in die Kassen, Tendenz steigend. Gründe sind der günstige Dollar Kurs, das Land ist für Touristen sicherer geworden und entwickelt sich zur Alternative zu Thailand. Dort ist es nicht mehr so preiswert wie noch vor Jahren, also warum nicht den Urlaub in Kambodscha verbringen.

 

Ausländische Investoren gewinnen langsam Vertrauen in den kambodschanischen Staat und sehen sich nach geeigneten Anlagemöglichkeiten um. Dies alles sollte nicht überbewertet werden, die Bevölkerung lebt bis auf wenige Ausnahmen in großer Armut, daran wird sich auch in absehbarer Zeit nichts ändern. Viele sind arbeitslos, finden auch in der Hauptstadt Phnom Penh keine Anstellung.

 

Schon lange ist bekannt, dass den Bauern ihr Land durch hohe Regierungsbeamte weggenommen wird, ohne das sie etwas dagegen unternehmen können. Wieder einmal der Beweis dafür, die Reichen werden reicher und mächtiger, die breite Masse unterdrückt. Für die nächsten Jahre wird damit gerechnet, dass das Wirtschaftswachstum langsam, aber kontinuierlich steigt.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.