Zucker Boykott

In Kambodscha wurde eine Kampagne gestartet, die den Boykott von Zucker in Europa vorsieht. Der Zucker Boykott wurde von der Cambodian Clean Sugar Company initiiert. Hintergrund ist, dass das Zuckerrohr auf enteigneten Feldern angebaut wird. Die enteigneten Bauern erhielten eine geringe Entschädigung von der Regierung. Diese verpachtet die wertvolle, landwirtschaftliche Nutzfläche mit hohem Gewinn an ausländische Unternehmen. Auf Grund der großen Nachfrage steigen die Preise für Zucker enorm. Es soll ein Zucker Boykott in Europa durchgesetzt werden, um auf die Situation der enteigneten Bauern aufmerksam zu machen.

 

Ob der Zucker Boykott den Bauern hilft, sei dahingestellt. Zucker aus Kambodscha kann zollfrei nach Europa importiert werden. Grundlage dafür ist die Initiative: Alles außer Waffen. Damit unterstützt die Europäische Union die Schwellenländer. Die Bauern trifft die Enteignung hart. Landwirtschaft war ihre einzige Einnahmequelle, andere Arbeit ist nicht vorhanden. Die Not macht sich wieder breit im Land. Ironie des Schicksals, einige ehemalige Landbesitzer arbeiten auf den Zuckerrohrfeldern, da sie keine andere Möglichkeit sehen ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

 

Auch die Bauern sehen durch den Zucker Boykott keine wirkliche Chance für sich. Die Regierung weist wie immer alle Vorwürfe zurück, alles habe seine Richtigkeit, keiner wurde übervorteilt. Zu denken gibt, das in dem Hauptanbaugebiet für Zucker Koh Kong , doppelt soviel Zucker produziert wurde wie im Vorjahr. Die neuen Pächter nutzen bessere Anbau Methoden, können dadurch den Profit steigern. Der Zucker Boykott soll die Regierung veranlassen, den Bauern das Land zurückzugeben. Die Bauern lehnen sich nicht auf, aus Angst vor weiteren Maßnahmen der Regierung. Mittlerweile vermittelt die EU mit wenig Erfolg. Via Internet machen diverse Gruppierungen den Zucker Boykott publik, hoffen auf eine Resonanz und Unterstützung. Die Chancen durch den Boykott die Regierung zu beeinflussen sind gering. Erreicht wird höchstens die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.